Was ist E-Commerce?

Electronic Commerce oder E-Commerce ist ein Begriff für jede Art von Geschäft oder kommerzielle Transaktion, die die Übertragung von Informationen über das Internet beinhaltet. Es deckt eine Reihe von verschiedenen Arten von Unternehmen ab, von verbraucherorientierten Einzelhandelswebsites über Auktions- oder Musikwebsites bis hin zu Geschäftsbörsen, die Waren und Dienstleistungen zwischen Unternehmen handeln. Es ist derzeit einer der wichtigsten Aspekte des Internets zu entstehen.

E-Commerce ermöglicht den Verbrauchern den elektronischen Austausch von Waren und Dienstleistungen ohne zeitliche und räumliche Barrieren. Der elektronische Geschäftsverkehr hat sich in den letzten fünf Jahren rasant entwickelt und wird sich voraussichtlich in diesem Tempo fortsetzen oder sogar beschleunigen. In naher Zukunft werden sich die Grenzen zwischen „konventionellem“ und „elektronischem“ Handel zunehmend verwischen, da immer mehr Unternehmen Teile ihrer Geschäftstätigkeit ins Internet verlagern.

Business to Business oder B2B bezieht sich auf den elektronischen Handel zwischen Unternehmen und nicht zwischen einem Unternehmen und einem Verbraucher. B2B-Unternehmen haben oft mit Hunderten oder sogar Tausenden von anderen Unternehmen zu tun, sei es als Kunden oder Lieferanten. Die elektronische Abwicklung dieser Transaktionen bietet enorme Wettbewerbsvorteile gegenüber herkömmlichen Methoden. Bei richtiger Umsetzung ist E-Commerce oft schneller, billiger und bequemer als die traditionellen Methoden des Tauschhandels mit Waren und Dienstleistungen.

Elektronische Transaktionen gibt es schon seit geraumer Zeit in Form von Electronic Data Interchange oder EDI. EDI erfordert, dass jeder Lieferant und Kunde eine dedizierte Datenverbindung (zwischen ihnen) einrichtet, wobei E-Commerce eine kostengünstige Methode für Unternehmen darstellt, um mehrere Ad-hoc-Verbindungen einzurichten. Der elektronische Handel hat auch zur Entwicklung von elektronischen Marktplätzen geführt, auf denen Lieferanten und potenzielle Kunden zusammengebracht werden, um einen für beide Seiten vorteilhaften Handel zu betreiben.

Der Weg zum Aufbau eines erfolgreichen Online-Shops kann schwierig sein, wenn man sich der E-Commerce-Grundsätze nicht bewusst ist und was E-Commerce für Ihr Online-Geschäft tun soll. Die Erforschung und das Verständnis der Richtlinien, die für die ordnungsgemäße Umsetzung eines E-Business-Plans erforderlich sind, ist ein entscheidender Teil für den Erfolg beim Aufbau eines Online-Shops.

Was benötigen Sie für einen Online-Shop und was genau ist ein Warenkorb?

Warenkorb-Software ist ein Betriebssystem, das es Verbrauchern ermöglicht, Waren und/oder Dienstleistungen zu kaufen, Kunden zu verfolgen und alle Aspekte des E-Commerce zu einem Ganzen zusammenzufügen.

Während es viele Arten von Software gibt, die Sie verwenden können, sind anpassbare, schlüsselfertige Lösungen eine kostengünstige Methode, um einen Online-Shop zu erstellen, zu bearbeiten und zu warten. Wie unterscheiden sich Online-Einkaufswagen von denen in einem Lebensmittelgeschäft? Das Bild ist ein unsichtbarer Warenkorb. Sie betreten einen Online-Shop, sehen ein Produkt, das Ihren Anforderungen entspricht und legen es in Ihren virtuellen Warenkorb. Wenn Sie mit dem Surfen fertig sind, klicken Sie auf Kasse und schließen die Transaktion mit Zahlungsinformationen ab.

Um ein Online-Geschäft zu starten, ist es am besten, ein Nischenprodukt zu finden, dass die Verbraucher Schwierigkeiten haben, in Einkaufszentren oder Kaufhäusern zu finden. Berücksichtigen Sie auch den Versand. Pets.com hat es auf die harte Tour herausgefunden: Hundefutter ist teuer für den Versand von FedEx! Dann brauchen Sie eine E-Commerce-fähige Website. Dies kann entweder eine neue Website sein, die von Grund auf neu entwickelt wurde, oder eine bestehende Website, zu der Sie E-Commerce-Einkaufswagen-Funktionen hinzufügen können.

Im nächsten Schritt benötigen Sie ein Mittel, um Online-Zahlungen zu akzeptieren. Dies beinhaltet in der Regel den Erwerb eines Händlerkontos und die Annahme von Kreditkarten über ein Online-Zahlungsportal (einige kleinere Websites halten sich an einfachere Methoden zur Annahme von Zahlungen wie PayPal).

Schließlich benötigen Sie eine Marketingstrategie, um gezielt Besucher auf Ihre Website zu bringen und um Stammkunden zu locken. Wenn Sie neu im E-Commerce sind, halten Sie die Dinge einfach – kennen Sie Ihre Grenzen.

E-Commerce kann ein sehr lohnendes Unterfangen sein, aber man kann nicht über Nacht Geld verdienen. Es ist wichtig, viel zu recherchieren, Fragen zu stellen, hart zu arbeiten und geschäftliche Entscheidungen zu treffen. Verlassen Sie sich nicht auf „Bauchgefühl“. Wir hoffen, dass unser Online-E-Commerce-Tutorial Ihrem Unternehmen geholfen hat, eine bessere Entscheidung bei der Auswahl eines Online-Einkaufswagens für Ihren E-Commerce-Shop zu treffen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.