Backlinks sind immer noch ein wichtiger Rankingfaktor

Einer der Erfolgsfaktoren Ihrer Website hängt davon ab, wie wichtig Ihr Website-Content für andere Website-Betreiber ist. Suchmaschinen messen diesen Parameter, indem sie die sogenannten Backlinks zählen, die auf Ihre Website zeigen. Dies führt dazu, dass Ihre Website im Vergleich zu anderen Websites mit gleichwertigem Inhalt und weniger Backlinks ganz oben in den Suchergebnissen aufgeführt wird. Wenn Ihre Website oben in den Suchergebnissen steht, werden mehr Besucher darauf klicken und Ihre Website besuchen. Folglich ist es wichtig, qualitative Backlinks zu haben, um mehr und mehr Traffic zu generieren.

Was sind Backlinks eigentlich?

Backlinks sind die Links, die von anderen Seiten auf Ihre Website verweisen. Einige Webmaster bezeichnen diese als Inbound-Links. Es ist sehr wichtig, Backlinks aufzubauen, da es nicht nur die Popularität der Seite steigert, sondern auch für SEO-Zwecke sehr wichtig ist.

Google gewichtet gute Backlinks in Kombination mit gutem Content und noch einigen weiteren Kriterien als wichtig. Folglich sollten diese Kriterien besonders beachtet werden, falls es ihr Ziel ist, mit ihrer Seite weit oben in Google zu ranken. Backlinks kommen meist nach Jahren automatisch, wenn Sie guten Content liefern. Wer aber solange nicht warten möchte, der kann auf Seolusion Backlinks kaufen.

Was für Arten von Links gibt es?

Links sind nicht gleich Links und können in verschiedene Kategorien eingeteilt werden:

  • Eingehende Links
  • Ausgehende Links
  • Einweglinks
  • Gegenseitige Links

Wenn ein anderer Website-Besitzer auf eine Unterseite Ihrer Website verlinkt, wird dies als eingehender Link gewertet. Ein ausgehender Link befindet sich innerhalb Ihrer Website und zeigt zu einer anderen Seite. Ein Inbound-Link ist der wichtigste, rein aus der SEO-Perspektive gesehen.

Einweg-Links sind die am meisten empfohlenen Links, die von Suchmaschinen für die Berechnung der Link-Gewichtung berücksichtigt werden. Je mehr Einweglinks Sie für Ihre Website erhalten, desto größer ist die Möglichkeit, dass Ihre Website in den Suchergebnissen an erster Stelle steht, um es einfach auszudrücken. Außerdem weisen Suchmaschinen wie Google ihrer Website einen verbesserten PageRank, basierend auf der Anzahl der eingehenden Links zu.

Normalerweise erstellen Webmaster wechselseitige Links mit gegenseitigem Einverständnis und daher behandeln Suchmaschinen diese Links als einen negativen Faktor, wenn diese Links manuell erstellt werden. Der Algorithmus ist schlau und merkt wenn Seiten A-B und B-A verlinken.

Möglichkeiten, um Backlinks zu generieren

Denken Sie an etwas, was Sie in Google suchen, um eine Lösung für ein einfaches Problem zu finden. Aber die Ergebnisse auf Seite eins liefern einfach nicht das passende Ergebnis, was sie gesucht haben. Doch dann, auf Seite fünf, finden Sie eine Website, die genau die Informationen bereithält, die Sie gesucht haben. Sie sind so glücklich darüber, eine kostenlose Lösung gefunden zu haben und neigen wahrscheinlich dazu, den Link mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken zu teilen.

Wenn Sie einen Blog haben, dann werden Sie wahrscheinlich den Link zu der Seite angeben, auf der Sie die Lösung finden. Aber auch durch Mundpropaganda kann es dazu kommen, dass die Link-Popularität der Seite steigt und die Website wird von Seite fünf, auf Seite eins in Google und anderen Suchmaschinen steigen.

Das gesamte Konzept des Backlink Aufbaus basiert auf der Qualität der Inhalte und bietet eine einfache Lösung für die am häufigsten gesuchten Probleme. Leider funktioniert es nicht so einfach, wie es sich anhört, denn viele Faktoren spielen hier eine Rolle. Sie sollten bereits eine renommierte Website haben, damit ihr Content auf der ersten Seite von Google erscheint. Für eine neue Website wird es Monate oder sogar Jahre dauern (je nach Thema und Nische), bis sie auf der ersten Seite erscheinen.

Aber die Wahrheit ist, dass die meisten der neuen Website-Besitzer keine Geduld haben und schnell zu billigen Backlinkpaketen aus Indien oder Pakistan greifen. Sie machen Fehler, indem sie schnell unnatürliche Backlinks erstellen. Dies wird dazu führen, dass Suchmaschinen die Seite aus den Ergebnissen entfernen, anstatt sie besser zu platzieren.

Warum sollten Sie Backlinks setzen oder setzen lassen?

Idealerweise haben Website-Besitzer keine Kontrolle über die Backlinks und Sie können nicht vorhersagen, wie viele Seiten auf Ihre Website zeigen werden. Der einfache Faktor ist Ihre Content-Qualität, die letztendlich mehr Menschen dazu bringt, Ihre Webseiten in ihren eigenen Websites zu verlinken. Den mehr qualifizierte Backlinks in Kombination mit erstklassigen Content resultiert langfristig in einem besseren Ranking.