Startseite /  News/Presse /  News /  Online-Händler nehmen Kundenbindung ernst, Potenzial jedoch noch nich...
07.09.2015 | News | Allgemeines

Online-Händler nehmen Kundenbindung ernst, Potenzial jedoch noch nicht ausgeschöpft

Mit dem steigenden Wettbewerb im E-Commerce und erhöhter Flexibilität der Online-Shopper ist es zunehmend wichtig, die Kunden an sein Unternehmen zu binden und ihnen Anreize zu geben, erneut im eigenen Online-Shop einzukaufen.

Die Online-Händler nehmen dieses Thema ernst: Knapp 80 Prozent setzen Kundenbindungsmaßnahmen ein. Das zeigen die August-Ergebnisse des e-KIX von HDE und ECC Köln, einer monatlichen Kurzbefragung unter Online-Händlern. Knapp die Hälfte der befragten Online-Händler versucht dabei durch Rabatte oder Paketbeilagen seine Kunden zu halten. Aber auch spezielle Informationsangebote tragen zur Bindung der Kunden und Abhebung von Wettbewerbern bei: Über 40 Prozent der Unternehmen veröffentlichen einen regelmäßigen Newsletter und mehr als ein Drittel bietet tiefergehende Informationsangebote wie Ratgeber oder Produktkonfiguratoren direkt im Online-Shop an.

Nach dem Kauf scheinen die Maßnahmen der Online-Händler jedoch nachzulassen. Nur etwa 17 Prozent der Befragten bemühen sich um After-Sales-Marketing wie nachgelagerte Zufriedenheitsabfragen der Kunden. Diese können dabei helfen, Schwächen im eigenen Bestellprozess zu identifizieren und den Kunden zukünftig ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Zudem sind Kunden, die das Gefühl haben, dass ihre Anregungen und ihr Feedback erwünscht sind und ernst genommen werden, häufig auch sehr loyale Kunden.

Trennlinie

Weitere Informationen zum e-KIX finden Sie unter www.ekix.de.


Downloads
Maria Klees – Aktuelle Trends im E- und M-Commerce
Svenja Lambertz – Erfolgsfaktoren im E-Commerce
Hans-Jürgen Collatz – Kernfragen bei der Planung eines Online-Handels