Mit Technik die Fernbeziehung erträglicher machen

Ich stehe vielleicht auf einem Berg in Neuseeland, 7.000 Meilen von meinem Mann entfernt, aber ich glaube nicht, dass wir jemals glücklicher waren oder uns mehr verliebt haben. Wenn ich ihm ins Gesicht sehe, lachen und kichern wir wie das Brautpaar.

Mein Mann Nick und ich sind keine Fremden in einer Fernbeziehung; und durch Versuch und Irrtum haben wir herausgefunden, wie wir unsere Fernbeziehung zum Erfolg führen können. Wir trafen uns auf den Galapagos, als ich in New York und er in Kalifornien lebte. Wir lebten bis zur Hochzeit nicht einmal zusammen. Schon jetzt, drei Jahre verheiratet mit einem einjährigen Sohn, sind wir in verschiedenen Teilen der Welt für die Arbeit etwa ein Drittel der Zeit. Die Trennung, die Distanz, macht unsere Beziehung besser. Ich mag es, die Zeit zu haben, ihn zu vermissen, mich daran zu erinnern, warum ich überhaupt mit ihm zusammen sein wollte. Weiterlesen